FF- Abschluss Truppmann

Das Modul „Truppmann“ ist die Grundausbildung im NÖ-Feuerwehrwesen. Jeder Feuerwehrmann und jede Feuerwehrfrau absolviert diesen Lehrgang zu Beginn der Feuerwehrkarriere. Bei diesem werden alle Grundinformationen und -kenntnisse geschult sowie praktisch geübt und mit anschließender Prüfung abgeschlossen. Letzten Samstag, den 06.04. war der Abschluss dieses Lehrganges in St.Peter.

Auch ein neues Mitglied der FF St.Johann nahm daran teil und konnte das Modul mit Erfolg abschließen. Herzliche Gratulation Philip Schlöglhofer!

Musikalischer Nachmittag im Pflegeheim Wallsee

Sehr bewegend war unser heutiger Besuch im Pflege- und Betreuungsheim Wallsee. Unser Chor Querfödein war in Höchstform und sorgte mit bekannten Volksliedern für Freudentränen und Rührung bei den Bewohnern. Auch wir selbst waren nicht davor gefeit als Emotionen bei „Gern haum tuat guat“ hoch kamen. Es hat uns sehr viel Freude bereitet, mit Musik etwas Abwechslung ins Heim zu bringen. Belohnt wurden wir mit herzlichem Applaus und anschließendem Kaffee und Kuchen. Da blieb uns dann noch etwas gemeinsame Zeit zum Plaudern.

Spannender Besuch im Kindergarten

Ausgehend vom Interesse einzelner Kinder an der Polizei wurden verschiedene Bildungsangebote zum Thema gesetzt.

Bald war die Neugierde an diesem spannenden Berufsfeld bei allen anderen Kindern der Gruppe geweckt, und die gesetzten Impulse (Geschichten, Sprüche, Lieder) auf den Straßenverkehr ausgeweitet!

Höhepunkt und Abschluss des Projekts war der Besuch der beiden Polizisten W. Krieger und G. Zeilinger: die Kinder durften das Polizeiauto und die Ausstattung begutachten, die schusssichere Weste probieren und erhielten als Abschluss einen Kinderführerschein.

FF-Zugsübung in Schadau

Am Freitag, 22.3.2019 trafen sich die Mitglieder der FF St.Johann um für den Ernstfall zu üben.

Übungsannahme war folgende: Brand im Pferdestall bei Fam. Puchberger in Schadau, 2 vermisste Personen, Mensch- und Tierrettung.

Bereits bei der Anfahrt rüstete sich ein Atemschutztrupp aus, um sofort einsatzbereit zu sein. Nach dem Abklären der Lage durch den Einsatzleiter wurde sofort mit der Suche nach den vermissten Personen und mit der Errichtung einer Löschleitung begonnen.

Die Menschenrettung gestaltete sich äußerst schwierig, da die Ausarbeiter der Übung den Stall mit Nebelmaschine ausgestattet hatten und somit die Sicht nicht leicht war. Zu diesem Zeitpunkt waren die Tiere bereits gerettet.

Dennoch konnten die vermissten Kinder schnell gerettet werden. Nach einer Stunde Übung und der anschließenden Übungsbesprechung wurden die Feuerwehrmitglieder von ihrem Kameraden Helmut Puchberger aufgrund seines runden Geburtstages zu Speis und Trank eingeladen. Danke dafür!