Ausflug der Dorfmusik in den Prater

Sonntag, 19. Juli 2015

19. Juli 2015, St. Johann - Wien Prater - Obergrafendorf Mostheuriger Harm - St. Johann

So glühend heiß der Tag war, so glühend waren auch der Spaß und die Begeisterung beim Ausflug der Johannser-Dorfmusik in den Wiener Prater.

 

Göd Franz übernahm sämtliche Transporte, hatte einen Bus besorgt, chauffierte uns zu den Orten des Geschehens und brachte uns auch wohlbehalten wieder heim. Ein herzliches Vergelt's Gott! Um 10 Uhr ging es los mit Musikanten, Musikantinnen, Stabführerin, Marketenderinnen, unseren Ehrenmarketenderinnen Rosi und Rosi und freilich auch unseren Golis und auch Geli erfreute uns durch ihre charmante Begleitung. Unterwegs sammelten wir noch Veronika und Thomas ein, dann führte der Weg direkt zum Prater und gleich ins Schweizerhaus. Dort wurde in herrlichem Gartenambiente von freundlichem Personal umsorgt, der Hunger gestillt mit Stelzen, Brathendl, Spieß oder Matjeshering, jeder bekam worauf er Lust hatte, freilich auch ein bisschen Flüssiges dazu. Gestärkt erforschten wir in kleineren Gruppen den Prater und seine Lustbarkeiten. Unsere Jungmusikanten bekamen dafür vom Obmann je ein fettes Kuvert mit "Gassengeld" aus unserer Getränkekassa. Erlebnishaus, Hochschaubahn, Schießstand, Pfitschigogerl und für die Mutigen auch allerlei Schleudergeräte wurden ausprobiert, da durfte auch die Geisterbahn und besonders bei dem heißen Wetter die Wasserrutschen nicht fehlen. Dazwischen traf man sich auf ein Eis oder Kaffee. Entkräftet durch die Vergnüglichkeiten aber fröhlich ließen wir den Prater abends hinter uns und fuhren zum Mostheurigen Harm nach Obergrafendorf, wo wir im Garten bei lauem Wetter noch eine schmackhafte Jause genossen. Erst am Heimweg umrauschten uns Gewitter mit Blitzen und Regen und brachten etwas Abkühlung. Danke allen Beteiligten und besonders auch unserem Obmann Gerhard für die tolle Idee und Umsetzung!

Hier geht's zur Bildergalerie!