FF-Einsatz Tierrettung

Freitag, 23. Juni 2017

Tierrettung

Am Fr, 23.06.2017 in den frühen Morgenstunden wurde die FF St.Johann mittels SMS und Pager (ohne Sirene) zu einer Tierrettung alarmiert.

 

Um 03:07 Uhr klingelten die Handys und Pager, Alarmtext hieß: "Tierrettung - Reh im Pool".

Einige Minuten später rückte eine Mannschaft mit 6 Mann zum Einsatz nähe Ortsmitte aus.

Ein junger Rehbock verirrte sich in einen Garten eines Einfamilienhauses und stürzte dort in einen Pool. Da sich das Tier nicht selbst aus ihrer misslichen Lage befreien konnte, schwamm es planlos umher. Zum Glück wurde das schwimmende Tier von den Hausbesitzern rechtzeitig entdeckt, die versuchten das Tier zu befreien. Nach mehreren missglückten Versuchen, dass Tier aus dem Wasser zu locken, alarmierten die Bewohner die Feuerwehr.

Der Rehbock konnte mithilfe eines anwesenden Jägers (auch Feuerwehrmitglied) rasch aus dem Wasser gerettet werden und kehrte unverletzt in die Natur zurück.

 

Wenig später konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

Aktuelles